Es ist ein unvergessliches Erlebnis, auf einem Roadtrip unseren Kontinent Europa abseits der bekannten Wege zu erkunden und Länder zu durchqueren, die sehr nah und doch sehr unbekannt sind. Hier stelle ich eine Sammlung von unglaublich schönen Routen quer durch unseren Kontinent vor. Europa wartet darauf, von dir mit dem Auto entdeckt zu werden. Und dazu ist ein Roadtrip die beste Möglichkeit. Nur so verstehst du ganz genau, wie du vom Start zum Ziel kommst, siehst jeden Punkt dazwischen und das Erlebnis wird nicht durch einen Flug oder sonstwas beschnitten und unwirklich gemacht. Darüber hinaus hinterlässt ein Roadtrip einen viel kleineren ökologischen Fußabdruck als ein Flug.

Durch den Balkan nach Albanien

Dieser Roadtrip durch Europa von Berlin über Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Montenegro führt dich durch die Alpen, das Balkangebirge und an der Küste der Adria entlang. In Albanien kannst du entlang der albanischen Riviera bis nach Griechenland fahren und die albanischen Alpen, den Ohridsee und das Hinterland von Berat und Gjirokastra erforschen.

Bei einem Roadtrip durch Albanien lassen sich außerdem viele verlassene Gebäude und Industrieanlagen entdecken. Unter anderem kann dich deine Fahrt zum verlassenen Kraftwerk von Fier führen.

In Albanien gibt es im Vergleich zu anderen Roadtrips durch Europa im allgemeinen eher wenige Straßen und viele davon sind in schlechtem Zustand oder nur mit Allradantrieb zu befahren. Umso größer ist das Roadtrip-Abenteuer. Eines der wildesten in Europa. Ungefähr so wie hier bin ich gefahren (und kreuz und quer innerhalb Albaniens herum).

Der Reiseführer Albanien vom Trescher Verlag (Affiliate-Link – was bedeutet das? hat mich bei meinem Roadtrip begleitet und ist aus meiner Sicht zu empfehlen.

Roadtrip durch Europa

Facts für deine Reise von Berlin nach Albanien

  • Strecke: knapp 5000 Kilometer
  • Länder: Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Albanien
  • Raus aus der EU: Ja
  • Maut in: Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina
  • Preisniveau: sehr günstig (vor allem Albanien)
  • Achtung! Intensive Grenzkontrollen beim Verlassen von Albanien, außerdem sehr viele Polizeikontrollen in Albanien und Montenegro

Roadtrip Europa: Von Berlin nach Montenegro

Dieser Roadtrip durch Europa von Berlin über Österreich, Slowenien, Kroatien und Bosnien und Herzegowina führt dich ebenfalls durch die Alpen, das Balkangebirge und an der Küste der Adria entlang. Wunderschöne Landschaft, verlassene Autobahnen und Küstenstraßen, was willst du mehr? Ungefähr so kannst du fahren, das hat meiner Erfahrung nach gut funktioniert und war wirklich toll: Montenegro Route.

Empfehlenswert ist in Kroatien auf jeden Fall, direkt die kleine Straße an der Adria entlang zu fahren und nicht durchs Landesinnere (das heißt, die Straße E65 und nicht die Straße E71). Das Meer und die Inseln vor der Küste sind herrlich und die karge, steinige Hügellandschaft bezaubernd. Und den schnellen Rückweg über die Autobahn kannst du auch immer noch auf dem Rückweg deines Roadtrips nehmen. Per Roadtrip Europa entdecken? Hier und hier findest du meine Reiseberichte zum Roadtrip nach Montenegro.

Eine Stadt, für die es sich lohnt, auf dem Roadtrip einen kleinen Umweg zu fahren, ist Sarajevo in Bosnien und Herzegowina. Ein guter Reisebegleiter ist der Reiseführer Southeastern Europe von Lonely Planet (Affiliate-Link – was bedeutet das?), der einen Überblick über die wesentlichen Informationen gibt.

Facts für deine Reise von Berlin nach Montenegro

  • Strecke: knapp 4000 Kilometer
  • Länder: Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro
  • Raus aus der EU: Ja
  • Maut in: Österreich, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina
  • Preisniveau: günstig

Roadtrip Europa: Von Berlin an der Donau entlang ans Schwarze Meer

Wie du auch in meinem Artikel An der Donau entlang durch Osteuropa nachlesen kannst, lohnt sich die Fahrt mit dem Auto an der Donau entlang wirklich sehr. Dabei bin ich ungefähr diese Route hier gefahren. Das Schöne an diesem Weg ist, dass du durch einige Hauptstädte Osteuropas kommst, dass du teilweise wirklich so gut wie alleine unterwegs bist und dass die Donau wirklich ein eindrucksvoller Fluss ist.

Ziel ist unter anderem das Land Bulgarien. Ein spannendes Abenteuer.

Außerdem sind die Länder, durch die du kommst, einigermaßen preiswert zu bereisen und obwohl in Bulgarien und Serbien gerne auch kyrillisch geschrieben wird, findest du viele Verkehrsschilder auch in lateinischen Buchstaben und stets hilfsbereite Menschen.

Begleitet haben mich auf meiner Fahrt der Reiseführer DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Donau
und das Buch Donau: Biographie eines Flusses (Affiliate-Links – was bedeutet das?).

Roadtrip Europa Facts für deine Reise an der Donau entlang

  • Strecke: knapp 5000 Kilometer
  • Länder: Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Serbien, Bulgarien, Rumänien
  • Raus aus der EU: Ja
  • Maut in: Tschechien, Slowakei, Ungarn, Serbien, Bulgarien, Rumänien
  • Preisniveau: günstig

Roadtrip Europa

Und noch einer: Von Berlin nach Barcelona

Falls du dich für einen Europa-Roadtrip nach Barcelona entscheidest, lies auch meinen Artikel über die Fahrt nach Barcelona. Der Weg durch Frankreich führt dich durch weite Landschaften und über leere, angenehm zu fahrende Straßen. Mit Schlaglöchern und mangelnder Beleuchtung wirst Du hier wenige Probleme bekommen. Toll sind die Umwege durch die Pyrenäen, das Zentralmassiv und die Provence. Ungefähr so wie hier bin ich gefahren, wobei ich die Autobahnen meistens gemieden habe und mich für schönere und kleinere Straßen entschieden habe.

Roadtrip Europa Facts für deine Reise nach Barcelona

  • Strecke: etwas mehr als 4000 Kilometer
  • Länder: Deutschland, Frankreich, Spanien
  • Raus aus der EU: Nein
  • Maut in: Frankreich, Spanien
  • Preisniveau: durchschnittlich bis teuer

Spannend: Von Berlin nach Schottland

Ein Roadtrip von Berlin aus nach Schottland ist auch etwas Schönes. Sobald du dich einigermaßen ans Linksfahren gewöhnt hast und die Fahrt mit der Fähre gut überstanden hast, kannst du unendliche Küstenlandschaft genießen und malerische kleine Dörfer und Wiesen. Übernachtungsplätze zu finden, ist in UK allerdings etwas schwieriger, da man dort dazu neigt, jedes Grundstück mit einem Zaun oder einer Hecke zu umgeben. Aber mit ein wenig Geduld schaffst du das auch.

Und erreichst du dann schließlich Schottland, wirst du sowieso für all Deine Mühen mehr als belohnt. Den Rückweg habe ich übrigens über Liverpool, Wales und Birmingham gemacht, was auch noch toll war, alles in meinem Reisebericht Roadtrip nach Schottland nachzulesen, meine Route war ungefähr so. Viel Vergnügen!

Facts für deine Reise nach Schottland

  • Strecke: etwas weniger als 5000 Kilometer
  • Länder: Deutschland, Niederlande, Belgien, Frankreich, Luxemburg, England, Schottland, Wales
  • Raus aus der EU: Nein (Update: demnächst vermutlich ja)
  • Maut in: Frankreich, UK
  • Preisniveau: durchschnittlich bis teuer

Roadtrip Europa: Von Berlin nach Lviv

Ein Land, das für einen Roadtrip neu für mich war, ist die Ukraine. Von Berlin aus geht es knapp 1000 Kilometer durch Polen bis nach Lviv. Der Weg ist etwas mühselig, da nur die erste Hälfte durch Polen über Autobahnen führt und die zweite Hälfte über stark befahrene Landstraßen über die Grenze in die Ukraine. Außerdem kommt es an der Grenze von Polen zur Ukraine und anders herum zu teilweise extrem langen Wartezeiten. Hast du es dann aber schließlich in die Ukraine geschafft, merkst du, dass es wirklich super ist, das Land mit dem Auto zu erkunden. Warum, das kannst du hier und hier lesen. Und meine Roadtrip Europa Route war in etwa so.

Ein guter Reiseführer für einen Roadtrip nach Lviv ist Lemberg: Das kulturelle Zentrum der Westukraine (Trescher-Reihe Reisen) (Affiliate-Link – was bedeutet das?).

Roadtrip Europa Facts für Deine Reise nach Lviv in der Ukraine

  • Strecke: etwas weniger als 2000 Kilometer
  • Länder: Deutschland, Polen, Ukraine
  • Raus aus der EU: Ja
  • Maut in: Polen
  • Preisniveau: günstig

Was brauchst du für deine Fahrt durch Europa?

Es ist nicht viel, was du für einen Roadtrip durch Europa brauchst und je weniger man dabei hat, desto freier ist man und mal ehrlich, die Zivilisation verlässt du ja sowieso nie, solange du noch auf einer Straße fährst. Und was du nicht dabei hast, das kann dir auch nicht aus deinem Auto entwendet werden, während du dir irgendwas ansiehst oder während du eine Wanderung machst. Genau: Ein wenig Bewegung ist nämlich immer gut als Ausgleich zum vielen Am-Lenkrad-Sitzen.

Eine Autofahrt durch Europa kann dir unbekannte und abenteuerliche Ecken unseres Kontinents zeigen!

Um mit dem Auto durch Europa zu fahren, brauchst du eigentlich nur das Nötigste: ein wenig Zeit, ein Auto, unbedingt deine Lieblingsmusik. Einen Schlafsack und eine Luftmatratze, gute Landkarten oder Navigations-Apps und die richtigen Versicherungen und gegebenenfalls einen internationalen Führerschein. In manchen Ländern ist er offiziell vorgeschrieben. Außerdem ist es gut, wenn du dich zum Beispiel beim ADAC über die weiteren Verkehrsregeln in den Ländern informierst, durch die du bei deiner Fahrt mit dem Auto durch Europa fahren willst.

Tolle Momente auf deiner Fahrt durch Europa

Autofahrten durch Europa werden zum Beispiel dadurch unvergesslich, dass du dein Auto einfach abends irgendwo in die Landschaft stellen kannst. Und dann wachst du morgens mitten in der Natur auf. Direkt an der frischen Luft bist du und kannst einfach machen, was du willst. Und ob du weiterfährst oder nicht, kannst du dir auch überlegen. Informiere dich am besten im Voraus darüber, in welchen Ländern Europas du an welchen Stellen einfach anhalten und übernachten darfst. In Schweden zum Beispiel darfst du an den meisten Stellen einfach eine Nacht lang bleiben und sogar ein Zelt aufbauen, denn hier gilt Allemansrätten – das Jedermannsrecht.

Mit dem Auto durch Europa

Schwierigkeiten auf der Fahrt mit dem Auto durch Europa

Tatsächlich verläuft auch nicht immer alles, wie geplant oder wie vorbereitet bei einem Roadtrip. Das ist auch gut so, das ist das Abenteuer. Denn nur durch das Unvorbereitete schaffst du dir die besten Erinnerungen. Doch was kann zum Beispiel schiefgehen?

  • Zuallererst kann natürlich dein Auto Probleme machen. Insbesondere, wenn du deinen Europa-Roadtrip mit einem älteren Auto machst, kann es passieren, dass du Ersatzteile brauchst, kleine Reparaturen oder sonstwas. Es ist mir schon öfter passiert, dass ich an einem Ort fest saß, weil mein Auto mehrere Tage in der Werkstatt verbringen musste, doch hallo, dann erlebst du eben dort etwas.
  • In einigen Ländern kann es passieren, dass du in Polizeikontrollen kommst, in denen die Polizist*innen irgendwelche Dinge bemängeln, die eigentlich gar nicht da sind. Bleib ruhig und freundlich, bezahl das Geld oder versuche, es zu vermeiden, indem du auf eine ordentliche Quittung etc. bestehst, manchmal darfst du dann weiterfahren.
  • Grenzübergänge: An einigen Grenzübergängen außerhalb der EU oder an ihren Außengrenzen kann es zu extrem langen Wartezeiten kommen. Mein Rekord ist sieben Stunden an der Grenze von der Ukraine zu Polen. Es hilft alles nichts, pack dein Buch und etwas gutes zu Essen aus und versuch, das beste daraus zu machen. Manchmal kann es hilfreich sein, so etwas nachts oder zu besonderen Zeiten zu machen. Frag doch einfach die heimische Bevölkerung nach Tipps, wann es am besten geht. Zum Beispiel bei der Ausreise aus Albanien werden übrigens auch intensive Drogenkontrollen gemacht.

Du suchst noch die passende Musik für deine Fahrt? Dann sieh dir doch mal meine Artikel zu Roadtrip Musik an. Enjoy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.