In diesem Teil der Serie Mit dem Auto durch Europa fahre ich mit dem Auto von Berlin nach Schottland. Dabei geht es durch die Niederlande, Luxemburg, Belgien und durch ganz England und Wales bis schließlich auf die Isle of Skye im Nordwesten Schottlands. Und obwohl es fast ununterbrochen regnet, bleibt die Reise als ein spannendes Abenteuer in Erinnerung, führt sie doch durch wilde Landschaft und an furchtbar schönen Küstenabschnitten entlang. Und schließlich leuchtet die Natur nie so schön, wie nach einem kräftigen Regen.

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto an der Ostküste Englands entlang

Die ersten paar Tage geht es durch die Niederlande, Luxemburg und Belgien. Gerade Autobahnen durch sanfte Hügellandschaft, das Übernachten neben Wiesen voller freundlicher Esel und Pferde und die Vorfreude darauf, das europäische Festland zu verlassen, um mit der Fähre von Dunkerque nach Dover zu fahren, macht mich euphorisch, ich höre von morgens bis abends Mark Lanegans Bubblegum.

Schließlich fahre ich spät abends im Sturm über den Ärmelkanal, sitze draußen auf dem Deck der Fähre, der Regen fegt über die Wellen und viele Menschen sind nicht mehr unterwegs hier draußen. Dann sind wir schon in Dover und fahren nach dem Passieren der Grenzkontrolle die Landstraße an den weißen Klippen entlang ins Landesinnere in Richtung Canterbury. Lustigerweise schifft es in der Nacht so viel, dass ein Losfahren vom Übernachtungsplatz am nächsten Morgen unmöglich ist, die Reifen versinken tief im Schlamm des Ackers, nach einer Weile findet sich ein Mann, der mit seinem LKW und einem Seil beim Herausziehen hilft.

Von Dover nach Chester-le-Street bei Newcastle upon Tyne

Weiter geht es mitten hindurch London und nordwärts bis zum nächsten Halt viele Stunden später auf den einsamen Hängen der Küste des North York Moors National Parks. Traumhaftes Licht, die weite Sicht über die Ostküste Englands und die Freude darauf, am nächsten Tag Schottland zu erreichen, erzeugen einen unvergesslichen Abend.

Am nächsten Tag dann im Pub Queen’s Head in Chester-le-Street, ich liebe das Pub-Leben in Großbritannien, doch Auto, noch kein Bier, es geht weiter in Richtung Edinburgh und endlich bin ich in Schottland.

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Von Edinburgh in die Highlands und ins richtige Schottland

Nach Edinburgh fahre ich über die Brücke Forth Road Bridge über den Meeresarm Firth of Forth und dann weiter an Perth vorbei in die Berge zu den Seen Loch Tummel und Loch Rannoch, wo irgendwo im Wald der nächste Aufenthalt ist. Und mit dem Loch Rannoch und allem, was dahinter noch kommt, bin ich in den Highlands von Schottland und das sieht dort ganz genau so aus, wie ich es mir immer vorgestellt habe und das ist toll und ich will einfach weiter darin herumfahren, was ich in den folgenden Tagen auch machen werde.

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Und dann führt mich mein Weg weiter durch die Highlands, vorbei am sagenumwobenen Loch Ness bis zur Überfahrt mit einer kleinen Fähre auf die Insel Isle of Skye, wo ich in einen Orkan gerate, der sogar teilweise das Aussteigen aus dem Auto schwierig macht, lese dazu auch meine Geschichte über die Isle of Skye. Die Isle of Skye jedenfalls ist einer der schönsten und geheimnisvollsten Orte, an denen ich jemals war, auf dem nächsten Bild siehst Du meinen ersten Schlafplatz auf der Isle of Skye mit wunderschöner Aussicht auf die im Nebel liegenden Berge.

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Zurück von der Isle of Skye auf das schottische Festland komme ich über die Brücke bei Kyle of Lochalsh und fahre am Eilean Donan Castle vorbei, einer der vermutlich schönsten Burgen Schotllands, wobei ich das nicht mit Sicherheit sagen kann, denn ich habe sie längst nicht alle gesehen.

Danach geht es immer weiter nach Süden, am Ben Nevis vorbei, dem höchsten Berg Schottlands zurück nach England, um dem Sauwetter zu entfliehen und wenigstens noch ein paar sonnige Tage zu erleben, die Hoffnung darauf, solche hier oben in Schottland zu finden, habe ich für dieses Jahr aufgegeben.

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Über Liverpool, Wales und Birmingham zurück nach Dover

Und tatsächlich kann ich weiter im Süden in England und Wales noch einige sonnige Tage verbringen. Auch die Westküste ist schön und es gibt wirklich viel zu entdecken in Liverpool, Wales und Birmingham und dementsprechend fällt der Abschied schwer, als ich im letzten Licht des Tages auf den weißen Klippen bei Dover eine kleine Wanderung mache und Auf Wiedersehen sage zu den britischen Inseln in der Hoffnung, so schnell wie möglich wiederzukommen.

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto von Berlin nach Schottland

Mit dem Auto durch Europa – spnannende Road Trips über den ganzen Kontinent

Du hast nun auch Lust bekommen, mit dem Auto durch Europa zu fahren? Dann sage ich nur: Gute Fahrt! Es wird bestimmt ein tolles Erlebnis. Du bist mit dem Auto durch Europa gefahren? Dann teile uns mit, was Du auf Deinem Road Trip Schönes erlebt und entdeckt hast! Und schau Dir auch die anderen Beiträge aus meiner Serie Mit dem Auto durch Europa an und finde tolle Ideen für Deine nächste Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.