Etwa eineinhalb Stunden mit dem Auto östlich von Lviv liegt das langsam verfallende Schloss Pidhirtsi (auch Pidhirci oder Pidhirzi). Inmitten sanfter Hügel und verschlafener Dörfer steht die prächtige alte Ruine. Ein Gespenst treibt sein Unwesen in dem alten Gemäuer. Furchtbare Dinge sollen hier vor langer Zeit geschehen sein.

Pidhirtsi

Weit ist der Weg aus der Stadt im Grunde nicht. Du wirst Dich aber wundern, dass Du die knapp 100 Kilometer auf der H01 Richtung Pidhirzi vermutlich nicht in unter eineinhalb Stunden schaffen wirst. Die Straße entspricht nicht den hiesigen Verhältnissen – streckenweise lieber nur 70 fahren. Die Schlaglöcher sind tief, die Spurrillen eindrucksvoll. Die Landschaft umso schöner. Am Rand der Ebene entlang, immer weiter nach Osten.

Pidhirtsi

Das Schloss Pidhirzi liegt am Rande der Hügel, der Blick geht weit über die sonnendurchflutete Ebene. Im Keller spukt ein Gespenst und draußen laufen Eidechsen über die Steine. Am Eingang zum Schlosspark gibt es etwas zu Essen, ein freundlicher Hund freut sich über Gesellschaft. Schön sieht auch die alte Schlosskapelle aus, sie sieht aus, als bricht sie bald zusammen.

Pidhirtsi

Unten neben dem Haupteingang soll es des öfteren gesichtet worden sein, sagt die Legende. Gleich neben dem steinernen Rahmen der Tür. Ich habe eine Zeit lang gewartet, an diesem Tag Ende Juli hat sich das Gespenst der einstigen Schlossherrsgemahlin jedoch nicht gezeigt. Ich wünsche Euch mehr Glück bei Eurem Besuch.

Pidhirtsi

Hilfreiches zum Schloss Pidhirtsi

Der Weg ist einfach zu finden, das Schloss liegt direkt am Weg durch Pidhirzi. Die alte Schlosskapelle am anderen Ende des Areals. Als Reiseführer kann ich für den Westen der Ukraine und insbesondere Lviv Lemberg: Das kulturelle Zentrum der Westukraine (Trescher-Reihe Reisen) (Affiliate-Link – was bedeutet das?) empfehlen (Dort ist das Schloss Pidhirtsi übrigens sogar groß auf einem Übersichtsbild abgedruckt).

One thought

  1. Der Mann, der den Eingang zum Kellergewölbe bewacht hat war sehr nett und witzig. Vom Schloss aus hat man einen schönen und weiten Ausblick. Beim nächsten mal finden wir hoffentlich endlich den Geist im Türrahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.