Der Sinharaja Regenwald im südlichen Sri Lanka ist ein richtiger tropischer Regenwald, wie Du ihn Dir vorstellst. Seit knapp 30 Jahren gehört der gesamte Nationalpark Sinharaja zum Weltnaturerbe der UNESCO. Riesige Bäume, reißende tiefbraune Flüsse, gigantische Tausendfüßler, Spinnen und Eichhörnchen kriechen und klettern überall herum. Und Millionen von Blutegel versuchen, in Deine Kleidung einzudringen. Angeblich sind in den Zeiten des Krieges viele Soldaten an den Folgen zahlreicher Bisse gestorben. Doch die Gefahr macht die Reise interessant und so geht es tief hinein in die ganze Undurchdringlichkeit des Sinharaja Regenwalds. Und glaub mir, das ist wirklich eine großartige Tour.

Sinharaja Regenwald Sri Lanka

Der Weg in den Sinharaja Regenwald

Von Deniyaya aus fahre ich mit dem Threewheeler bis an den Eingang des Regenwalds. Schon der Weg hierher ist herrlich. Als wir über einen Hügel fahren, liegt vor uns das Waldgebiet. Dichte Nebelschwaden ziehen darüber hinweg, genau so habe ich mir das vorgestellt, im Regenwald zu sein. Am Eingang setzen wir unseren Weg – nun mit dem Führer – zu Fuß fort. Der Führer ist super angenehm, die Tour kostet ungefähr sechs Euro pro Person, wir sind nur zu zweit.

Auf schmalen Wegen geht es durch den dichten Wald, wir sehen jede Menge Tiere und die Natur ist unglaublich schön.

Sinharaja Regenwald Sri Lanka

Nach einiger Zeit erreichen wir den Fluss, über den eine schmale Hängebrücke führt. Die Geräusche des Regenwalds sind hypnotisierend, die braunen Wassermassen wälzen sich unter uns hindurch. Wir erreichen einen Posten der Ranger, wo Tee serviert wird. Dann geht es weiter, den Berghang hinauf und bis an eine Stelle, an der ein wilder Wasserfall den Berg herunter strömt. Dort verweilen wir etwas und lassen uns von lustigen kleinen Fischen im klaren Wasser an unseren Füßen herumknabbern, was angeblich sehr gut für die Haut sein soll.

Unser Führer spricht gut Englisch, weiß eine Menge über den Sinharaja Regenwald und ist sehr interessiert daran, wie es in unseren europäischen Wäldern aussieht, ich merke, Vieles weiß ich eigentlich gar nicht und nehme mir vor, mehr über Wälder zu lernen.

Hier wachsen Bäume, die bis zu 50 Meter hoch sind, hier scheint die Natur noch wirklich unberührt, zum Glück wurde die Rodung des Regenwaldes nach starkem Protest von Umweltschützern Ende der 70er-Jahre untersagt.

Sinharaja Regenwald Sri Lanka

Sinharaja Regenwald Sri Lanka

Informationen über den Sinharaja Regenwald

Ich habe den Regenwald von Süden aus besucht, vom Dorf Deniyaya aus. Du bezahlst etwas für die knapp einstündige Anfahrt, für den Eintritt und für den Führer. Ist aber alles nicht besonders teuer und einfach zu organisieren. Im Park kannst Du zwischen mehreren Touren wählen, von denen die kürzeste etwa vier Kilometer und die längste 28 Kilometer lang sind.

Am besten, Du kommst in den trockenen Monaten, also entweder zwischen Januar und März oder im August oder September. Denn dann regnet es nur nachmittags und nicht den ganzen Tag, warum das gut ist, kannst Du Dir selbst denken.

Und lass Dir von den Führern auf jeden Fall zeigen, wie Du die Sache mit den Blutegel angehst, damit Du nachher nur zehn und nicht 100 hast…

Sinharaja Regenwald Sri Lanka

Weitere Informationen findest Du im sehr guten Reiseführer Stefan Loose Sri Lanka (Affiliate-Link – was bedeutet das?).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.