Der Radweg um den Untersee

radweg-untersee

Der Radweg um den Untersee ist einer der schönsten Abschnitte des Bodenseeradwegs. Auf der knapp 75 Kilometer langen Strecke fährt man unter anderem durch Konstanz, Stein am Rhein und Radolfzell. Das Südufer liegt in der Schweiz, die restliche Fahrt geht durch Deutschland. Landschaftlich ist der Radweg um den Untersee besonders abwechslungsreich. Meist ist der Radweg …

Mehr lesen

Rubik in Albanien

Rubik in Albanien 1

Rubik ist eine kleine Stadt in Albanien. Knapp 5.000 Menschen wohnen hier in der Berglandschaft mit dem Namen Mirdita. Durch Rubik fließt der Fluss Fan. An den Ufern stehen verlassene Industrieanlagen und hoch oben auf einem Fels steht aus religiöser Sicht eines der interessantesten Gebäude von ganz Albanien: Die Christi-Himmelfahrt-Kirche. Die Gegend ist arm, die …

Mehr lesen

Populonia – Wanderungen und Etrusker

Populonia - Wanderungen und Etrusker 2

Populonia liegt zwischen Piombino und San Vincenzo an der Küste der Toskana. Bekannt ist das kleine Dorf vor allem wegen seiner Ruinen aus der Zeit der Etrusker. Damals war Populonia nämlich die einzige etruskische Stadt, die direkt an der Küste lag. Doch nicht nur, wer sich für die Geschichte des antiken Volkes interessiert, wird an …

Mehr lesen

Bulgarien – 1 Lew sind 50 Cent

bulgarien

Bulgarien liegt im äußeren Südosten von Europa zwischen Morgenland und der alten Sowjetunion. Das Land hat nur etwa doppelt so viele Einwohner*innen wie Berlin und ist an der Fläche gemessen knapp dreimal so groß wie die Schweiz. Im Norden grenzt Rumänien an Bulgarien. Die Donau markiert hier die Linie zwischen den beiden Ländern. Im Westen …

Mehr lesen

Die Makarska Riviera und Podaca in Kroatien

Die Makarska Riviera und Podaca in Kroatien 3

Die Makarska Riviera im Süden von Kroatien ist ein wildes und karges Stück Küstenlandschaft, das besonders im Frühling und im Herbst die Reisenden verführt. Noch etwas genauer gehört die Makarska Riviera zur Region Dalmatien. Das Küstengebirge Biokovo, das ein Teil des Dinarischen Gebirges ist, zeigt sich hier von seiner schönsten Seite. Steile Hänge und abweisende …

Mehr lesen

Santa Marta – Piraten in Kolumbien

Santa Marta - Piraten in Kolumbien 4

Die Stadt Santa Marta hat fast 500.000 Einwohner*innen und liegt im Norden von Kolumbien im Departemento del Magdalena. Sie ist die elftgrößte Stadt Kolumbiens und eine der größten direkt an der Karibikküste. Ihre Lage in der Nähe der Sierra Nevada de Santa Marta und des berühmten Tayrona-Nationalparks machen sie zu einem sehr geeigneten Ausgangspunkt für …

Mehr lesen

Der Monteliusvägen in Stockholm

Der Monteliusvägen in Stockholm 5

Der Monteliusvägen ist ein Fußweg, der hoch über dem Wasser des Mälaren am nördlichen Ufer der Stockholmer Insel Södermalm entlang führt. Der Monteliusvägen ist 400 Meter lang und bietet eine wunderschöne Aussicht auf den Mälaren, das Stockholmer Stadshuset und die Altstadt von Stockholm Gamla Stan. Ein Weg über der Stadt Wenn man durch die Innenstadt …

Mehr lesen

Mirissa in Sri Lanka – Reise in den Süden

Mirissa in Sri Lanka - Reise in den Süden 6

Mirissa liegt fast am südlichsten Punkt von Sri Lanka und hat knapp 5.000 Einwohner*innen. Im Vergleich zu den Tourismus-Orten Hikkaduwa und Unawatuna soll es hier noch vergleichsweise ruhig und entspannt und ein wenig einsamer zugehen. Deshalb habe ich beschlossen, von Bentota aus direkt hier her zu fahren, ohne auf dem Weg eine weitere Pause zu …

Mehr lesen

Tayrona-Nationalpark Kolumbien – 2 Tage in der Wildnis

Der Tayrona-Nationalpark in Kolumbien

Der Tayrona-Nationalpark in Kolumbien, zu Füßen der Sierra Nevada de Santa Marta, gilt als eines der Highlights einer Reise entlang der Karibikküste. Die Formulierungen der Reiseveranstalter schlagen Purzelbäume, jeder Reiseführer schreibt davon, der Tayrona-Nationalpark sei das beste, was du in Kolumbien machen kannst und auch unbedingt sollst. Der dichte Dschungel kröche hier die Berge herunter …

Mehr lesen

Euböa – 1a-Geheimtipp für deine Griechenland-Reise

euboea

Euböa liegt in der westlichen Ägäis und ist nach Kreta die zweitgrößte Insel von Griechenland. Berge und steile Küsten wechseln sich ab mit herrlichen Hügellandschaften, einsamen Buchten und malerischen kleinen Dörfern und Städten. Dabei ist Euböa von der Masse der Touristen wenig beachtet, kaum jemand kennt die Insel. Tatsächlich sind es vor allem die Griech*innen …

Mehr lesen